Vorhersagen Deutschland

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 26.02.2024, 11.06 Uhr

Ein Tief über Frankreich sorgt vor allem im Westen und Südwesten Deutschlands für unbeständiges Wetter, während man weiter nach Nordosten leichter Hochdruckeinfluss für freundlicheres Wetter sorgt. Dabei sind weiterhin recht milde Luftmassen aktiv. WIND/STURM: In den Alpen bis zum Abend Südföhn. In Hochlagen Sturmböen bis 85 km/h (9 Bft). In anfälligen Föhntälern einzelne Windböen um 60 km/h (Bft 7). FROST/GLÄTTE/SCHNEE: In der Nacht zum Dienstag im Norden sowie gebietsweise in Südostbayern. leichter Frost bis -2 Grad. In den Hochlagen der Alpen (>1500 m) etwas Neuschnee. NEBEL: In der Nacht zum Dienstag in den östlichen und zentralen Mittelgebirgen Nebel durch aufliegende Wolken. Sichtweiten teils unter 150 m. Zudem im Norden vereinzelt dichte Nebelfelder.

aktuelle Warnkarte

heute

In den Alpen bis zum Nachmittag Föhnsturm, Täler vereinzelt Windböen. Nachts im Norden und Nordwesten leichter Frost, örtlich Nebel.

Heute im Südosten bei leicht föhnigen Verhältnissen, sowie im Osten nach lokaler Nebelauflösung sonnige Abschnitte. Sonst stark bewölkt bis bedeckt, im Westen und Südwesten bis zu einer Linie Münsterland - Sauerland - Franken mit zeitweiligen Regenfällen. Höchsttemperatur 6 bis 13 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost, in der Nordhälfte aus Nordost. In der Nacht zum Dienstag im Südwesten meist abklingende Regenfälle. Sonst bei wechselnder Bewölkung trocken, gebietsweise auch länger klare Verhältnisse, örtlich Nebel. Minima je nach Auflockerungen 5 bis -2 Grad.

heute früh

heute Mittag

heute Nachmittag

heute Nacht

morgen

Am Dienstag im Nordwesten und im Südosten längere sonnige Momente, sonst viele Wolken, aber überwiegend trocken. Höchstwerte 4 Grad im Norden bis 12 Grad im Südosten. Schwacher bis mäßiger Nordost- bis Nordwind. In der Nacht zum Mittwoch wechselnd bewölkt. Im Süden und Osten stellenweise etwas Regen, sonst trocken. Vor allem in der Nordwesthälfte gebietsweise Nebel. Tiefstwerte 5 bis -3 Grad.

morgen früh

morgen spät

übermorgen

Am Mittwoch wechselnd bis stark bewölkt. Vor allem im Südosten und Osten sowie im Nordseeumfeld etwas Regen möglich, meistens aber trocken. Erwärmung auf 4 bis 12 Grad. Meist schwacher Wind aus vorwiegend nordwestlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag überwiegend stark bewölkt, nur stellenweise größere Wolkenlücken. Vereinzelt ein paar Spritzer Regen, meistens aber trocken. Gebietsweise Nebel. Abkühlung auf 5 bis -3 Grad.

übermorgen früh

übermorgen spät

4. Tag

Am Donnerstag wechselnd bis stark bewölkt und meist trocken. Längere sonnige Abschnitte vor allem im Westen und Nordwesten sowie Teilen Ostdeutschlands. Höchstwerte 9 bis 15 Grad, an der See kühler. Schwacher bis mäßiger Wind um Ost, im Westen und Nordwesten aus Süd mit einzelnen Windböen auf den Nordseeinseln und stürmischen Böen auf dem Brocken. In der Nacht zum Freitag im Westen Bewölkungsaufzug und vom Saarland bis nach Ostfriesland etwas Regen möglich. Zudem südlich der Donau aus dichter Bewölkung etwas Regen. Sonst teils stärker bewölkt, teils aufgelockert und kaum Regen oder Sprühregen. Tiefsttemperaturen 5 bis 0 Grad, im Bergland vereinzelt leichter Frost bis -1 Grad.

4.Tag früh

4.Tag spät

10 Tage

Deutscher Wetterdienst
10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Mittwoch, 28.02.2024 bis Mittwoch, 06.03.2024
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach am Sonntag, 25.02.2024, 13:10 Uhr

Leicht unbeständiger und teils windiger Wettercharakter, zu mild.

Vorhersage für Deutschland bis Sonntag, 03.03.2024, Am Mittwoch wechselnd bis stark bewölkt. Vor allem im Südosten und Osten sowie im Küstenumfeld etwas Regen möglich, meistens aber trocken. Erwärmung auf 4 bis 11 Grad. Meist schwacher Wind aus vorwiegend nordwestlichen Richtungen.
In der Nacht zum Donnerstag vom Oberrhein bis zur Neiße sowie südlich davon überwiegend stark bewölkt, aber kaum Regen oder Sprühregen. Sonst wolkig oder gering bewölkt, teils klar und weitgehend niederschlagsfrei. Gebietsweise Nebel. Abkühlung auf 5 bis -3 Grad.

Am Donnerstag wechselnd bis stark bewölkt und meist trocken. Längere sonnige Abschnitte vor allem im Westen und Nordwesten sowie Teilen Ostdeutschlands. Höchstwerte 9 bis 14 Grad, an der See kühler. Schwacher bis mäßiger um Ost, Im Westen und Nordwesten aus Süd mit einzelnen Windböen auf den Nordseeinseln und stürmischen Böen auf dem Brocken.
In der Nacht zum Freitag im Westen Bewölkungsaufzug und vom Saarland bis nach Ostfriesland etwas Regen möglich. Zudem südlich der Donau aus dichter Bewölkung etwas Regen. Sonst teils stärker bewölkt, teils aufgelockert und kaum Regen oder Sprühregen. Tiefsttemperaturen 5 bis 0 Grad, im Bergland vereinzelt leichter Frost bis -1 Grad.

Am Freitag wechselnd, teils stark bewölkt und gebietsweise etwas Regen, nahe Benelux zeitweise auch kräftiger. Temperaturmaxima 9 bis 14 Grad, im Bergland und an der See 5 bis 10 Grad. In der Südosthälfte schwacher, sonst mäßiger, im Westen auch frischer Wind um Süd mit einzelnen von der Eifel bis nach Ostfriesland. Auf einzelnen Berggipfeln stürmische Böen oder Sturmböen. In der Nacht zum Samstag teils wolkig oder gering bewölkt, teils stärker bewölkt und bevorzugt im Osten und Nordosten sowie westlich des Rheins etwas Regen. Temperaturminima 6 bis 0 Grad, im Süden vereinzelt bis -2 Grad.

Am Wochenende heiter bis wolkig und vielfach trocken. Allenfalls im Osten am Samstag und allgemein im Westen und Südwesten teils stärker bewölkt und vereinzelt etwas Regen. Höchsttemperaturen 10 bis 15 Grad, in Hochlagen und an der See kühler. Nachts Abkühlung auf 5 bis 0 Grad, im Süden gebietsweise bis -2 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Südost mit einzelnen stürmischen Böen oder Sturmböen, exponiert auch schweren Sturmböen auf den Alpengipfeln und Windböen in Hochlagen der Mittelgebirge.


Trendprognose für Deutschland, von Montag, 04.03.2024 bis Mittwoch, 06.03.2024,
Bei wechselnder Bewölkung zeitweise, durchziehende Niederschlagsfelder, an den Alpen auch mal länger anhaltender Regen. Derzeit ist aber weder eine Dauerregenlage noch Winterwetter in Sicht. Bei Höchsttemperaturen 8 bis 15 Grad und Tiefstwerten von +5 bis -2 Grad ist es für die Jahreszeit deutlich zu warm. Dabei schwacher bis mäßiger, im Bergland und an der See auch stark böiger Wind von Ost über Süd auf Südwest bis Wes drehend.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Lars Kirchhübel