Vorhersagen Deutschland

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 16.10.2019, 06.08 Uhr

Ein Tief zieht über den Nordosten Deutschlands hinweg bis heute Mittag zur Ostsee. Dabei kommt das längs von Nord nach Süd über der Mitte des Landes hinweglaufende verwellende Frontensystem nur zögernd nach Osten voran. Ihm folgt milde Meeresluft. WIND/STURM: In den Früh- und Vormittagsstunden in den mittleren Landesteilen und im Osten vorübergehend auffrischender Südwest- bis Westwind, in freien Lagen vereinzelt mit steifen Böen (Bft 7), später wieder abnehmend. In den Kamm- und Gipfellagen vor allem der zentralen Mittelgebirge nur vorübergehend abnehmender, mittags und nachmittags von Westen her wieder auffrischender Wind mit stürmischen Böen, auf exponierten Gipfeln Sturmböen, auf dem Brocken vereinzelt auch schwere Sturmböen, in der Nacht zum Donnerstag anhaltend. NEBEL: Heute Früh im Nordosten gebietsweise Nebel mit Sichtweiten von unter 150 m. GEWITTER/STARKREGEN: Heute Früh und am Vormittag im nördlichen Niedersachsen und in Schleswig-Holstein gebietsweise schauerartiger, teils auch gewittriger Regen, allmählich auch auf Mecklenburg übergreifend, ab den Mittagsstunden auch auf Vorpommern. Weiterhin örtlich Starkregen mit mehr als 20 mm innerhalb von einer oder mehr als 30 mm innerhalb von drei bis sechs Stunden, allerdings mit abnehmender Wahrscheinlichkeit. Bis zum späten Nachmittag/Abend auch in Vorpommern wieder nachlassende Regenfälle.

aktuelle Warnkarte

heute

Im Norden und Nordosten bis zum Nachmittag schauerartiger Regen, örtlich Starkregen. Später im Westen erneut etwas Regen. Im Süden freundlich. In Gipfellagen Sturmböen.

Heute Früh im Nordosten noch, im Südwesten bereits wieder trocken, örtlich Nebel. Sonst gebietsweise schauerartiger Regen, im Norden örtlich teils gewittriger Starkregen. Frühwerte 14 bis 7 Grad, im Süden örtlich darunter. Im Nordosten schwacher Südostwind, sonst mäßiger, in Böen frischer Südwestwind, auf einigen Gipfeln stürmische Böen. Tagsüber zunächst meist stark bewölkt und im Osten und Nordosten noch längere Zeit Regen, gebietsweise kräftig, bis zum Abend aber nordostwärts abziehend. Von Westen her vorübergehend auflockernde Bewölkung, ab dem Mittag im Westen erneut zunehmend dichtere Bewölkung und etwas Regen. Im Süden weiter trocken und allgemein heiter bis sonnig. Mit 13 bis 18 Grad nicht mehr ganz so warm, mit mehr Sonne im Süden teils bis 20 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis West, in der Mitte mitunter böig auffrischend, im Bergland teils stürmisch. In der Nacht zum Donnerstag in der Südosthälfte teils noch gering bewölkt, dann örtlich Nebel. Sonst meist stark bewölkt bis bedeckt, im Westen und Nordwesten zeitweise Regen. Tiefsttemperaturen zwischen 12 und 3 Grad, im äußersten Südosten geringe Bodenfrostgefahr.

heute früh

heute Mittag

heute Nachmittag

heute Nacht

morgen

Am Donnerstag im Südosten nach Nebel teils gering bewölkt, sonst wechselnd bis stark bewölkt mit etwas Regen. Höchstwerte um 14 Grad an der Ostsee und bis 21 Grad am Oberrhein und in Südostbayern. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen. An den Küsten und exponiert im Bergland auch mal stärkere Böen. In der Nacht zum Freitag allgemein wechselnde Bewölkung, im Südosten meist trocken, sonst gelegentlich etwas Regen. Tiefstwerte 11 bis 8 Grad, nach Südosten hin Abkühlung auf 9 bis 3 Grad.

morgen früh

morgen spät

übermorgen

Am Freitag im Tagesverlauf von West nach Ost durchziehende starke Bewölkung mit Regen. Im Vorfeld im Osten, später von Westen Auflockerungen. Höchstwerte zwischen 15 Grad im Bergland und an der See und bis 21 Grad mit Sonnenunterstützung im Osten oder Südwesten. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, im westlichen Bergland und an der Nordsee stark böig, in exponierten Lagen stürmisch. In der Nacht zum Samstag wechselnd, gebietsweise auch gering bewölkt. Gelegentlich Regen, vor allem in den südlichen bzw. südöstlichen Landesteilen. Tiefstwerte zwischen 11 und 6 Grad. Meist schwacher Wind aus südlichen Richtungen, im Nordseeumfeld in Böen stark, teils stürmisch.

übermorgen früh

übermorgen spät

4. Tag

Am Samstag im Westen und Norden stark bewölkt und zeitweise Regen. Im Osten und Südosten teils locker, teils stark bewölkt und abgesehen von einzelnen Schauern meist trocken. Schwacher bis mäßiger Südwind im Westen, im Osten schwacher Wind aus Südost. Auf dem Brocken und Alpengipfeln Sturmböen. Höchstwerte 14 bis 20 Grad. In der Nacht zum Sonntag wechselnd bis stark bewölkt und teils anhaltender Regen. Im Verlauf der Nacht von Westen Wolkenauflockerung, örtlich Schauer. Im Südosten zeitweise Nebel. Tiefstwerte 11 bis 6 Grad. Schwacher Wind um Süd, im Bergland teils stürmisch.

4.Tag früh

4.Tag spät

10 Tage

Deutscher Wetterdienst
10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Freitag, 18.10.2019 bis Freitag, 25.10.2019
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach am Dienstag, 15.10.2019, 13:59 Uhr

Wechselhaft und allmählich etwas zurückgehendes Temperaturniveau.

Vorhersage für Deutschland bis Dienstag, 22.10.2019, Am Freitag im Tagesverlauf von West nach Ost durchziehende starke Bewölkung mit Regen. Im Vorfeld im Osten, später von Westen Auflockerungen. Höchstwerte zwischen 15 Grad im Bergland und an der See und bis 21 Grad mit Sonnenunterstützung im Osten oder Südwesten. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, im westlichen Bergland und an der Nordsee stark böig, in exponierten Lagen stürmisch.
In der Nacht zum Samstag wechselnd, gebietsweise auch gering bewölkt. Gelegentlich Regen, vor allem in den südlichen bzw. südöstlichen Landesteilen. Tiefstwerte zwischen 11 und 6 Grad. Meist schwacher Wind aus südlichen Richtungen, im Nordseeumfeld in Böen stark, teils stürmisch.

Am Samstag im Westen und Norden stark bewölkt und zeitweise Regen. Im Osten und Südosten teils locker, teils stark bewölkt und abgesehen von einzelnen Schauern meist trocken. Schwacher bis mäßiger Südwind im Westen, im Osten schwacher Wind aus Südost. Brocken Sturmböen. Höchstwerte 14 bis 20 Grad.
In der Nacht zum Sonntag zunächst stark bewölkt bis bedeckt und teils länger anhaltender Regen. Im Verlauf der Nacht von Westen Wolkenauflockerung und geringes Schauerrisiko. Im Süden zeitweise Nebel. Tiefstwerte 11 bis 6 Grad. Schwacher Südwind, im Bergland stürmischer Südwestwind.

Am Sonntag stark bewölkt mit nur kurzen Auflockerungen und abgesehen von einzelnen Schauern trocken. Höchstwerte 14 bis 20 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwind. Alpen einzelne stürmische Böen aus Süd bis Südwest (Föhn).
In der Nacht zum Montag neben einzelnen Auflockerungen teils ausgedehnte Wolkenfelder. Gebietsweise Regen und teils dichter Nebel. Tiefstwerte 9 bis 6 Grad. Schwacher Wind aus Südwest bis Südost.

Am Montag wechselnd bewölkt und zeitweise Regen. Höchstwerte 13 bis 18 Grad. Schwacher Wind aus West.
In der Nacht zum Dienstag teils aufgelockert, teils stark bewölkt und gelegentlich etwas Regen. Teils dichter Nebel im Westen. Tiefstwerte 9 bis 4 Grad. Schwacher Wind aus Südwest.

Am Dienstag teils freundlich, teils stark bewölkt und geringes Schauerrisiko. Höchstwerte 13 bis 18 Grad. Schwacher Wind aus West.


Trendprognose für Deutschland, von Mittwoch, 23.10.2019 bis Freitag, 25.10.2019,
Mittwoch bis Freitag wechselnd bewölkt und geringes Schauerrisiko. Mild.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Helge Tuschy