Vorhersage Niedersachsen und Bremen

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 17.08.2017, 20.34 Uhr

Ein atlantischer Tiefausläufer über Norddeutschland zieht langsam nach Osten. Nach kurzer Wetterberuhigung überquert uns am Freitag erneut ein Tiefausläufer von West nach Ost. GEWITTER: In den östlichen Landesteilen sind morgen örtlich einzelne Gewitter mit Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Sturmböen um 80 km/h (Bft 9) sowie Hagel möglich. STARKREGEN: Freitagvormittag zieht von Südwesten her schauerartig verstärkter Regen durch, dabei können innerhalb von 6 Stunden 25 bis 40 Liter pro Quadratmeter fallen. WIND: Am Freitagvormittag kommt es an der Nordsee zu Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest.

aktuelle Warnkarte

heute

Freitag teils kräftiger Regen, im Osten Gewitter möglich, an der See zeitweise windig

In der Nacht zum Freitag zieht der Regen ostwärts ab und die Wolken lockern bei 16 Grad vorübergehend auf. Zum Morgen ziehen aus Südwesten neue Schauer auf. Der Wind aus Südwest bis Süd weht schwach bis mäßig, an der Küste anfangs frisch.

heute früh

heute Mittag

heute Nachmittag

heute Nacht

morgen

Am Freitag kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung im Tagesverlauf zu schauerartig verstärktem Regen. Vor allem nach Osten hin sind starke Gewitter möglich. Die Temperatur erreicht auf den Inseln 21, sonst 23 bis 25 Grad. Der Südwestwind weht mäßig, an der Nordsee zunehmend frisch. In Schauer- oder Gewitternähe frischt er auch im Binnenland in Böen auf. In der Nacht zum Samstag zieht der Regen rasch ostwärts ab und es ist wechselnd bewölkt. Zum Morgen kommen neue Schauer auf. Die Temperatur geht auf 11, an der See 14 Grad zurück. Der Südwestwind weht schwach bis mäßig, auf den Inseln frisch.

morgen früh

morgen spät

übermorgen

Am Samstag gibt es bei wechselnder Bewölkung zunächst im Osten etwas Regen, sonst ziehen am Nachmittag in den Westen Schauer oder einzelne Gewitter. Mit Höchstwerten zwischen 18 Grad auf den Ostfriesischen Inseln und 22 Grad im Harzvorland bleibt es kühler als an den Vortagen. Der Wind dreht von Südwest auf West und weht mäßig, an der See und in Schauernähe frisch und böig. In der Nacht zum Sonntag kommt es vor allem an der Nordsee zu Schauern. Sonst ist es wechselnd bewölkt und meist trocken. Die Tiefstwerte liegen bei 11, auf den Inseln 14 Grad. Der Wind weht mäßig um West, an der Nordsee auch frisch und böig.

übermorgen früh

übermorgen spät

4. Tag

Am Sonntag ist es wechselnd bewölkt und vor allem in der Nordhälfte gibt es einzelne Schauer. Die Höchstwerte liegen bei kühlen 19 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch und böig aus westlicher Richtung. In der Nacht zum Montag ist es wechselnd bewölkt aber meist trocken. Am Morgen werden 10 bis 13 Grad gemessen. Der Wind aus Südwest bis West lässt etwas nach.

4.Tag früh

4.Tag spät