Vorhersage Brandenburg und Berlin

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 29.06.2017, 17.34 Uhr

Eine umfangreiche Tiefdruckzone über Zentraleuropa sorgt in Brandenburg und Berlin für wechselhaftes Wetter. Heute Abend dominieren ergiebige und teils von GEWITTERN durchsetzte STARKNIEDERSCHLÄGE, die bis Freitagvormittag anhalten können. Dabei muss mit UNWETTERARTIGEN Niederschlagssummen zwischen 30 und 70 l/qm gerechnet werden, örtlich eng begrenzt sind auch Mengen zwischen 80 und 100 l/qm möglich. Ein Großteil des Niederschlags fällt dabei innerhalb von 6 bis 9 Stunden, wobei in diesem kurzen Zeitraum Mengen zwischen 30 und 50 l/qm wahrscheinlich sind. Es ist zu beachten, dass mit den erwarteten Niederschlagsmengen teilweise die Monatssummen des Monats Juni (im langjährigen Mittel um 65 l/qm) deutlich überschritten werden! Am Freitagvormittag zieht der Dauerregen nordwärts ab. Nachfolgend besteht im weiteren Tagesverlauf eine geringe Wahrscheinlichkeit für einzelne GEWITTER, sowie in Schauer- du Gewitternähe für WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest bis West.

aktuelle Warnkarte

heute

Bis Freitagvormittag gewittrige und ergiebige Dauerniederschläge mit Unwettergefahr. Danach einzelne Gewitter mit Windböen.

Heute Abend ist es bedeckt. Es fällt sehr verbreitet länger anhaltender und schauerartiger Regen, der ergiebig und mit Gewittern durchsetzt sein kann. In den letzten 7 Stunden sind punktuell Niederschlagssummen von 15 bis 40 l/qm gefallen. In Berlin sogar schon 52 l/qm und im Kreis Oberspreewald 82 l/qm! Der Wind weht abseits von Gewittern schwach bis mäßig aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Freitag fällt weiter länger anhaltender und teils ergiebiger Regen, der in der zweiten Nachthälfte von Süden her nachlässt. Im Norden und in der Mitte sind dabei Niederschlagssummen von 30 bis 70 l/qm wahrscheinlich. Eingelagerte Gewitter sind nicht auszuschließen. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen 17 und 14 Grad. Der West- bis Südwestwind weht mäßig und frischt gebietsweise stark böig auf.

heute früh

heute Mittag

heute Nachmittag

heute Nacht

morgen

Am Freitag zieht die dichte Bewölkung mit dem Dauerregen am Vormittag nach Norden langsam ab. Nachfolgend lockert die Bewölkung allmählich etwas auf. Ab dem Mittag entwickeln sich einzelne gewittrige Schauer. Im Norden sind anfangs nochmals Niederschlagssummen von 15 bis 20 l/qm zu erwarten. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 23 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch und zeitweise stark böig aus Südwest. In der Nacht zum Sonnabend ist es stark bewölkt und im Norden regnet es zeitweise. Im Süden setzen sich ein paar Auflockerungen durch, dort bleibt es überwiegend niederschlagsfrei. Die Temperatur sinkt auf 15 bis 12 Grad. Der Südwestwind weht schwach bis mäßig.

morgen früh

morgen spät

übermorgen

Am Sonnabend entwickeln sich nach kurzer Wetterberuhigung und etwas Sonne rasch wieder neue Schauer, auch Gewitter sind wahrscheinlich. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 20 und 23 Grad. Der schwache bis mäßige Wind weht aus Südwest. In der Nacht zum Sonntag treten bei bedecktem Himmel weiterhin Schauer auf. Bei schwachem bis mäßigem, auf Nordwest drehendem Wind geht die Temperatur auf 14 bis 12 Grad zurück.

übermorgen früh

übermorgen spät

4. Tag

Am Sonntag schwächen sich die Niederschläge langsam ab und nachfolgend kann die dichte Wolkendecke etwas auflockern. Die Temperatur erreicht Werte um 18 Grad. Der Wind weht überwiegend mäßig mit einzelnen Windböen aus West. In der Nacht zum Montag fallen bei wolkigem Himmel nur noch selten ein paar Regentropfen. Bei schwachem bis mäßigem Wind um West liegen die Tiefstwerte um 11 Grad.

4.Tag früh

4.Tag spät