Vorhersage Bayern

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 29.06.2017, 17.34 Uhr

Eine umfangreiche Tiefdruckzone mit Zentrum über dem nördlichen Mitteleuropa bestimmt das Wetter in Bayern. Dabei fließt mit einer westlichen Strömung kühlere, aber weiterhin recht feuchte Meeresluft ein. Heute Abend kommen von Südwesten einzelne GEWITTER auf, die mit STÜRMISCHEN BÖEN um 70 km/h verbunden sein können. STARKREGEN um 15 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit und kleiner HAGEL sind weniger wahrscheinlich. In der Nacht zum Freitag ziehen die GEWITTER nach Nordosten ab. Auf den Alpengipfeln und in den Kammlagen der östlichen Mittelgebirge muss noch mit der einen oder anderen STÜRMISCHEN BÖE gerechnet werden. Am Freitag können einzelne GEWITTER mit BÖEN um 60 km/h auftreten.

aktuelle Warnkarte

heute

Heute Abend, in der ersten Nachthälfte sowie auch am Freitag einzelne Gewitter.

Heute Abend ist der Himmel wechselnd, gebietsweise auch mal gering bewölkt. Von Südwesten ziehen einzelne Schauer oder Gewitter auf. Dazu weht schwacher bis mäßiger, zeitweise noch stark böiger Wind aus westlichen Richtungen. In Verbindung mit den Gewittern sind stürmische Böen möglich. Auch in den Kammlagen sowie auf Alpengipfeln können diese auftreten. In der Nacht zum Freitag ziehen letzte Schauer und Gewitter über die östlichen Mittelgebirge hinweg nach Sachsen und Tschechien ab. Anschließend lockern die Wolken auf. Anders die Situation an den Alpen, im angrenzenden Vorland und im südlichen Niederbayern, wo es aus dichter Bewölkung immer wieder mit leichter bis mäßiger Intensität regnet. Die Tiefstwerte liegen bei rund 15 Grad am Main und 9 Grad in manchen Alpentälern.

heute früh

heute Mittag

heute Nachmittag

heute Nacht

morgen

Am Freitag dominiert im Norden Bayerns starke Bewölkung, vereinzelt gehen kurze Schauer oder mal ein Gewitter nieder. Dem schließt sich um die Donau herum sowie im Alpenvorland ein freundlicher Streifen mit einem Wechsel aus Sonne und Wolken an. An den Alpen dagegen sind schon am Vormittag einzelne Schauer unterwegs, die im Tagesverlauf häufiger und kräftiger werden und zusammen mit einzelnen Gewittern zum Abend etwas nach Nordosten ins Vorland ausgreifen. Die Temperaturwerte verteilen sich recht gleichmäßig zwischen 19 und 24 Grad, die Maxima finden sich voraussichtlich in der südlichen Oberpfalz und in Teilen Niederbayerns. Der Wind weht im Süden Bayerns schwach bis mäßig, in Franken mäßig bis frisch mit starken Böen aus Südwest. In der Nacht zum Samstag fällt an den Alpen und im angrenzenden Vorland zeitweise schauerartiger Regen. Sonst klingen die Schauer rasch ab, es bleibt aber meist stark bewölkt. Die Luft kühlt auf 14 Grad am Untermain und bis 9 Grad im südlichen Alpenvorland ab.

morgen früh

morgen spät

übermorgen

Am Samstag überwiegt insgesamt starke Bewölkung, die Sonne zeigt sich höchstens zwischendurch und am ehesten zur unteren Donau hin. Dabei kommt es zu Schauern oder schauerartigen Regenfällen, vor allem an den Alpen örtlich auch zu kurzen Gewittern. Die Höchstwerte liegen zwischen 17 Grad in manchen Alpentälern und stellenweise 23 Grad an der Donau. Der Wind weht zeitweise mäßig, in Böen zum Teil stark um West. In der Nacht zum Sonntag schließen sich rasch letzte Wolkenlücken und von Nordwesten her zieht ein Regengebiet über Bayern hinweg. Die Temperatur geht zurück auf 13 bis 8 Grad mit den tiefsten Werten in einigen Alpentälern.

übermorgen früh

übermorgen spät

4. Tag

Am Sonntag fällt am Vormittag gebietsweise noch etwas Regen. Im Tagesverlauf lockern die Wolken ab und zu mal etwas auf und es gibt nur noch einzelne Schauer. Mehr als 16 Grad an den Alpen und 21 Grad am Untermain werden nicht erreicht. Dazu weht mäßiger bis frischer, in Böen örtlich starker Westwind. In der Nacht zum Montag verdichtet sich die Bewölkung von Westen, nachfolgend regnet es gebietsweise. Die Temperatur sinkt auf 13 bis 8 Grad.

4.Tag früh

4.Tag spät