Vorhersage Baden-Württemberg

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 23.04.2024, 21.36 Uhr

Der Zustrom von Norden her von feuchtkalter, teils labiler, Polarluft dominiert bis zum Ende der Woche das Wettergeschehen für Baden-Württemberg. GLÄTTE/SCHNEE: In der Nacht zum Mittwoch mit Schwerpunkt in Oberschwaben/Allgäu örtlich Glätte durch überfrierende Nässe oder geringen Schnee. Ab Mittwochfrüh oberhalb von 400-500 m örtlich Glätte in Verbindung mit aufziehendem Schneeregen oder Schnee. Im weiteren Tagesverlauf bei ansteigender Schneegrenze zumindest kurzzeitig lokal Glätte oberhalb von 800 m durch kräftige Schnee-/Graupelschauer, lokal 1-3cm Neuschneemenge. FROST: In der Nacht zum Mittwoch und am Mittwochfrüh häufig leichter Frost. GEWITTER: Ab Mittwochmittag kurze Graupelgewitter mit starken bis stürmischen Böen bis 60 km/h.

aktuelle Warnkarte

aktueller Radarfilm

aktuelle Beobachtungen

heute

Nachts oftmals Frost, im Bergland ab den Frühstunden Glätte. Am Mittwoch verbreitet Schauertätigkeit, vereinzelt Gewitter.

In der Nacht zum Mittwoch zunächst Auflockerungstendenz, im Süden nachlassende Niederschläge. Im weiteren Verlauf von Nordwesten aufziehende Wolkenfelder, im mittleren Oberrheingraben und Odenwald lokal Schneeregen oder Schnee. Minima +3 bis -4 Grad, landesweit Bodenfrost, örtlich Glätte.

heute früh

heute Mittag

heute Nachmittag

heute Nacht

morgen

Am Mittwoch stark bewölkt, nach Süden ausbreitender Regen, ab mittleren Lagen Schneeregen oder Schnee mit Glätte. Ab Mittag Übergang in Schauer, oberhalb etwa 600/700 m Schneeregen- oder Schneeschauer. Dabei kurze Graupelgewitter mit starken bis stürmischen Böen wahrscheinlich. Höchstwerte von 3 Grad im Bergland bis 10 Grad an der Tauber und bei Mannheim. Mäßiger Westwind mit frischen bis starken, exponiert im Schwarzwald auch stürmischen Böen. In der Nacht zum Donnerstag weiterhin meist stark bewölkt. In mittleren und hohen Lagen zeitweise Schneeregen- und Schneeschauer, sonst lokal Regenschauer. Tiefstwerte meist nur noch im Bergland und Teilen Oberschwabens mit -3 bis 0 Grad im Frostbereich, sonst meist um +2 Grad. Jedoch verbreitet Bodenfrost, im Bergland Glätte.

morgen früh

morgen spät

übermorgen

Am Donnerstag anfangs noch viele Wolken bei örtlichen Regen- oder Schneeschauern. Im weiteren Tagesverlauf nachlassende Niederschläge, zögerliche Auflockerung. Höchstwerte von 5 Grad im Bergland bis 11 Grad im Rheintal. Schwacher Wind aus Südwest mit frischen Böen. In der Nacht zum Freitag zunehmend gering bewölkt und überwiegend trocken. Tiefstwerte von +4 Grad im Rheintal bis -3 Grad im Bergland, verbreitet Bodenfrost.

übermorgen früh

übermorgen spät

3. Tag

Am Freitag oftmals freundlich, im Tagesverlauf zeitweise dichtere Wolkenfelder. Dabei bevorzugt über dem Bergland einzelne Schauer. Wärmer bei Höchstwerten im Bergland um 11, am Rhein bis 16 Grad. Schwacher Wind aus zunehmend südlicher Richtung, in Böen auffrischend. In der Nacht zum Samstag teils klar, vor allem im Westen teils wolkig. Dort mitunter ein paar Regentropfen, sonst niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 7 und 0 Grad, gebietsweise Bodenfrost.

3.Tag früh

3.Tag spät