Vorhersage Baden-Württemberg

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 24.10.2017, 10.34 Uhr

Von Südwesten her setzt sich allmählich Hochdruckeinfluss durch. In der Nacht zum Mittwoch überquert jedoch noch eine Warmfront den Norden Baden-Württembergs ostwärts. Heute werden keine warnrelevanten Wettererscheinungen erwartet. In der Nacht zum Mittwoch kann sich südlich der Alb und im südlichen Rheintal örtlich Nebel mit Sichtweiten unter 150 m bilden. Am Mittwoch wird nach Nebelauflösung im weiteren Tagesverlauf nicht mehr mit der Herausgabe von Warnungen gerechnet.

aktuelle Warnkarte

heute

Heute viele Wolken und meist trocken, am Nachmittag in Oberschwaben auch Sonne.

Heute Mittag dominiert starke Bewölkung aber es bleibt bereits meist trocken. Im weiteren Verlauf kann dann vor allem in Oberschwaben sogar zeitweise die Sonne zum Vorschein kommen. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 11 Grad im Bergland und 18 Grad im Breisgau. Der Wind weht schwach bis mäßig, zeitweise frisch aus Südwest. In der Nacht zum Mittwoch ziehen über die nördlichen Landesteile weiterhin kompakte Wolken hinweg, hier und da kann es dann leicht regnen. Südlich der Alb sind die Wolken mal mehr, mal weniger dicht. Dort kann sich örtlich Nebel bilden. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 Grad im Rhein-Neckar-Dreieck und 5 Grad im südlichen Oberschwaben.

heute früh

heute Mittag

heute Nachmittag

heute Nacht

morgen

Am Mittwoch überwiegt in den nördlichen Landesteilen starke Bewölkung, es bleibt aber trocken. In der Südhälfte scheint nach Nebelauflösung zeitweise, südlich der Alb häufig die Sonne. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 21 Grad. Der Wind weht schwach aus Südwest, auf exponierten Schwarzwaldgipfeln auch stark böig. In der Nacht zum Donnerstag zeigen sich auch im Norden größere Wolkenlücken. Gebietsweise bildet sich Nebel. Bei Tiefstwerten zwischen 10 und 3 Grad bleibt es meist trocken. Im Hochschwarzwald können weiterhin starke Böen auftreten.

morgen früh

morgen spät

übermorgen

Am Donnerstag ist es im Norden noch teils bewölkt, sonst teils neblig-trüb. Im Tagesverlauf kann sich insgesamt die Sonne immer häufiger zeigen. Die Temperatur steigt auf Höchstwerte zwischen 16 und 21 Grad. Teils kann sich der Nebel länger halten, dann bleibt es bei Höchstwerten um oder leicht unter 13 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. Auf Schwarzwaldgipfeln muss mit starken Südwestböen gerechnet werden. In der Nacht zum Freitag ziehen im Norden zeitweise Wolkenfelder vorüber, sonst ist der Himmel meist gering bewölkt und streckenweise kann sich Nebel bilden oder verdichten. Die Luft kühlt sich auf 12 bis 6 Grad ab. Auf Schwarzwaldgipfeln sind starke bis stürmische Böen möglich.

übermorgen früh

übermorgen spät

4. Tag

Am Freitag nimmt die Bewölkung von Norden bald deutlich zu. Nach Süden hin kann sich nach Nebelauflösung stellenweise die Sonne nochmal zeigen. Im Laufe des Vormittages setzt von Norden Regen ein, der sich im weiteren Tagesverlauf südwärts ausbreitet. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 12 und 17 Grad. Der Wind dreht von West auf Nordwest bis Nord und lebt teils stark böig, auf exponierten Schwarzwaldgipfeln auch stürmisch auf. In der Nacht zum Samstag regnet es vor allem südlich der Donau noch, sonst ist es bereits weitgehend trocken. Es bleibt überwiegend stark bewölkt. Die Temperaturen gehen auf 7 bis 2 Grad zurück. Im Hochschwarzwald muss weiterhin mit starken Böen gerechnet werden.

4.Tag früh

4.Tag spät