Vorhersage Baden-Württemberg

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 24.02.2020, 15.34 Uhr

Ein Tief bei den Britischen Inseln führt ungewöhnlich milde Luft heran. Die dem Tief zugehörige Kaltfront nähert sich in der Nacht von Nordwesten her. STURM/WIND: Ab dem späten Nachmittag vor allem im Norden und im Bergland Böen um 60 km/h, im höheren Bergland Sturmböen bis 80 km/h aus Südwest. In den Schwarzwaldhochlagen schwere Sturmböen bis 100 km/h, auf exponierten Gipfeln mitunter orkanartige Böen bis 110 km/h. Ab der Nacht bis Dienstagabend dann verbreitet bis in die Niederungen Böen um 60 km/h.

aktuelle Warnkarte

heute

Im Norden Wind-, im Bergland Sturmböen. In den Schwarzwaldhochlagen schwere Sturmböen, exponiert vereinzelt orkanartige Böen.

Heute Nachmittag im Nordosten rasch abklingender Sprühregen. Von Südwesten zunehmend freundlich, in den südlichen Landesteilen teils länger Sonnenschein. Zum Teil ungewöhnlich mild bei Werten zwischen 10 Grad im Bergland und 18 Grad im Markgräflerland. Schwacher bis mäßiger Südwestwind, ab dem Nachmittag im Norden und im Bergland steife Böen, auf den Schwarzwaldgipfeln Sturmböen. In der Nacht zum Dienstag im Nordwesten aufkommender leichter Regen. In Südbaden sowie südöstlich der Alb trocken und noch längere Zeit gering bewölkt. Tiefstwerte 9 bis 3 Grad. Windig, im Bergland stürmische, auf exponierten Schwarzwaldgipfeln schwere, vorübergehend orkanartige Böen aus Südwest.

heute früh

heute Mittag

heute Nachmittag

heute Nacht

morgen

Am Dienstag stark bewölkt bis bedeckt und gebietsweise Regen, in Staulagen des Schwarzwalds auch länger anhaltend. Maxima zwischen 6 Grad im Südschwarzwald und 12 Grad punktuell in Oberschwaben. Mäßiger Wind aus Südwest mit steifen, im Bergland stürmischen Böen. Im oberen Schwarzwald (schwere) Sturmböen, exponiert orkanartige Böen. In der Nacht zum Mittwoch bei starker Bewölkung Schauer, nach Mitternacht vereinzelte Gewitter nicht ausgeschlossen. Schneefallgrenze rasch auf mittlere Lagen absinkend, vor allem im Bergland Glätte. Tiefstwerte +4 bis -2 Grad. Starke bis stürmische Böen, in exponierten Berglagen vereinzelt Sturmböen aus Südwest bis West. In Kammlagen des Schwarzwalds zum Teil orkanartige Böen.

morgen früh

morgen spät

übermorgen

Am Mittwoch bei wechselnder bis starker Bewölkung wiederholt Schauer, bis in mittlere Lagen Schneeschauer sowie vereinzelte Graupelgewitter. Im Bergland Glätte, in tieferen Lagen bei kräftigen Schauern vorübergehend Glättegefahr. Mäßiger Westwind mit steifen Böen, im Bergland sowie bei Gewittern stürmischen Böen. In exponierten Schwarzwaldlagen teils schwere Sturmböen. Höchstwerte bei 0 Grad im Schwarzwald und 7 Grad am Oberrhein. In der Nacht zum Donnerstag einzelne Schauer, zum Teil bis in die Niederungen als Schneeregen oder Schnee mit entsprechender Glätte. Dazwischen Wolkenauflockerungen, dann zudem erhöhte Gefahr vor Glätte durch überfrierende Nässe. Das Ganze bei Tiefstwerten zwischen +2 und -4 Grad und im Bergland starken bis stürmischen Böen aus westlicher Richtung.

übermorgen früh

übermorgen spät

3. Tag

Am Donnerstag zunächst wechselnd bis stark bewölkt bei einzelnen Schauern, bis in tiefere Lagen mit Schnee vermischt. Im Tagesverlauf von Westen zunehmend Niederschlag, auf etwa 400 m ansteigende Schneefallgrenze. Vor allem im Bergland Glätte durch Schnee oder Schneematsch. Höchstwerte dort bei 0 Grad, sonst 3 bis 7 Grad. Südwestwind, im Mittel schwach bis mäßig, in Böen frisch bis stark, im Bergland einzelne stürmische Böen. In der Nacht zum Freitag dichte Wolken und Schneefall mit Glätte, in tiefen Lagen Regen. In der zweiten Nachthälfte nachlassende Niederschläge. Tiefstwerte von +2 bis -4 Grad. Exponiert im Schwarzwald stürmische Böen aus Südwest.

3.Tag früh

3.Tag spät