Warnungen

Warnlage

Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 24.10.2017, 11:00 Uhr

Ab dem Nachmittag an der Nordsee starke Böen, auf dem Brocken Sturmböen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 25.10.2017, 11:00 Uhr:

Die Warmfront eines Atlantiktiefs erreicht Deutschland. Dabei fließt feuchte und mildere Meeresluft ein.

Heute nimmt der Südwestwind zu, so dass es ab dem Nachmittag an der Nordsee exponiert steife Böen geben kann. Auf dem Brocken treten dann stürmische Böen über 65 km/h auf.

In der Nacht zum Mittwoch kann es in den Gipfellagen der nördlichen Mittelgebirge Böen Bft 8 (über 65 km/h) geben und an der Nordsee steife Böen um 55 km/h.
Nebel bildet sich selten, am ehesten noch im Süden und Südwesten.

Am Mittwoch ist es im Norden stark bewölkt und vor allem im Küstenbereich regnet es zeitweise. Später lockert sich die Bewölkung im Nordwesten auf und es fallen noch einzelne Schauer. In der Südhälfte gibt es gelegentliche Aufheiterungen und es fällt kaum Niederschlag.
Dabei treten stürmische Böen auf den Gipfeln der nördlichen und östlichen Mittelgebirgen auf und exponiert auch vereinzelt an der See. Verbreitet sind hier steife Böen zu erwarten um 55 km/h.


Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

Keine.


Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 24.10.2017, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden

Wochenvorhersage Wettergefahren

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 24.10.2017, 11:00 Uhr

Am Wochenende wahrscheinlich verbreitet Sturmböen, an der See und im Bergland teils orkanartig, danach bis in mittlere Lagen Schnee.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Donnerstag, 26.10.2017, 24:00 Uhr

Am Mittwoch an der Küste sehr wahrscheinlich Windböen und einzelne stürmische Böen. Auf exponierten Berggipfeln stürmische Böen wahrscheinlich und auf dem Brocken Sturmböen. Sonst sehr wahrscheinlich keine markant zu warnenden Wetterereignisse.

Am Donnerstag meist keine markanten Warnungen erforderlich. Lediglich auf dem Brocken vorübergehend stürmische Böen.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Samstag, 28.10.2017

Am Freitag auffrischender Wind, an der Küste und in höheren Berglagen wahrscheinlich stürmische Böen, exponiert Sturmböen, auf dem Brocken schwere Sturmböen nicht auszuschließen. Außerdem an den Alpen und in den Staulagen vor allem der östlichen Mittelgebirge länger andauernder Regen. In Alpennähe wahrscheinlich Dauerregen, sonst warnrelevante Regenmengen eher weniger wahrscheinlich.

Am Samstag in den Staulagen der süddeutschen Mittelgebirge und an den Alpen wahrscheinlich erneut Dauerregen, sonst nur in Staulagen der nördlichen und östlichen Mittelgebirge mit geringer Wahrscheinlichkeit Dauerregen. Außerdem am Samstag und bis weit in die Nacht zum Sonntag hinein weiter auffrischender Wind, im Bergland und an der Küste aufkommend wahrscheinlich verbreitet Sturmböen, exponiert schwere Sturm- und Nordseeküste sowie auf höheren Berggipfeln orkanartige Böen. Auch in tieferen Lagen stürmische Böen sehr wahrscheinlich.

Ausblick bis Montag, 30.10.2017

Am Sonntag wahrscheinlich Höhepunkt der Sturmlage, im Norden, Osten und in der Mitte bis in tiefere Lagen verbreitet Sturmböen, an der See und im Bergland sehr wahrscheinlich mit schweren Sturm- und orkanartigen Böen. Im Südwesten und Westen in tieferen Lagen nur geringe Wahrscheinlichkeit für Sturmböen.
Außerdem in den Staulagen der östlichen Mittelgebirge mit geringer, an den Alpen mit deutlich höherer Wahrscheinlichkeit Dauerregen. Niederschläge zunächst in Kammlagen, in der Nacht zum Montag wahrscheinlich bis in mittlere Lagen in Schnee übergehend. Niederschläge dort bis in den Montag hinein andauernd, dann wahrscheinlich meist jedoch keine warnrelevanten Niederschlagssummen mehr.
Ansonsten am Montag etwas abflauender Wind, wahrscheinlich aber zumindest am Vormittag an einigen Küstenabschnitten sowie im höheren Bergland noch Sturmböen. Im Tiefland in freien Lagen stürmische Böen dann nur noch wenig wahrscheinlich.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 24.10.2017, 16:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach